Seminar (Präsenz)

Aufbauseminar für Miethausverwalter/-innen

Hausmeister, Versicherungen, Heizkostenabrechnung und Mietpreiskalkulation

Gute und kompetente Referenten. Praxisnah und auf dem Stand der Dinge.

Nutzen

Professionelle Miethausverwaltung - so funktioniert sie! Die Betreuung von Mietshäusern gestaltet sich oft als komplexe Mischung von Aufgaben. Angefangen von Mietpreiskalkulation, Mietmängeln, Schönheitsreparaturen, Versicherungen bis zur Heizkostenabrechnung müssen diese Tätigkeiten vom Miethausverwalter professionell und rechtssicher durchgeführt werden. Nur wer die organisatorischen, rechtlichen und steuerrechtlichen Vorgaben kennt, kann korrekt verwalten und abrechnen. Vertiefen Sie in diesem Aufbauseminar Ihre bisherigen Erfahrungen und Ihr Wissen als Miethaus-Verwalter. Das Seminar behandelt auch Sonderfälle aus Ihrer Praxis. Sie vervollständigen Ihre Kenntnisse des Mietrechts und der Mietpreiskalkulation.

Dieses Seminar ist ein Basisseminar im Rahmen des Zertifikats "Haus- und Grundstücksverwalter/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier.

Wir unterstützen Sie bei der Erfüllung der gesetzlichen Weiterbildungsverpflichtung nach §34c Absatz 2a GewO!
Innerhalb von drei Jahren müssen sich Immobilienmakler/-in und Wohnimmobilienverwalter/-in in einem Umfang von 20 Zeitstunden weiterbilden. Das Seminar orientiert sich an den inhaltlichen Anforderungen für die Weiterbildung nach Anlage 1 zu § 15b Absatz 1 MaBV. Ein Seminartag besteht aus 7 Zeitstunden. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Entscheidung hinsichtlich der Anerkennungsfähigkeit gemäß § 15b Absatz 3 Satz 1 MaBV allein der zuständigen Aufsichtsbehörde obliegt.

Zielgruppe

Geeignet für Mitarbeiter/-innen von Maklerbetrieben und Hausverwaltungen, die sich überwiegend mit der Verwaltung von Gewerberäumen und Mietwohnungen befassen.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das Aufbauseminar vermittelt Erweiterung des Grundlagenwissens für Miethausverwalter. Die Teilnehmer befassen sich unter anderem mit den Fragen: Wie wickle ich Versicherungsschäden ordnungsgemäß ab? Wer kann und darf dem Hausmeister Dienstanweisungen geben? Was muss ich z.B. beim Anschluss an das Breitbandkabelnetz beachten? Themenübersicht:

  • Hausmeister - und seine Aufgaben
  • Versicherungen von A bis Z
  • Heizkostenabrechnung richtig gemacht
  • Mietpreis aktuell kalkulieren

...

Kooperationspartner

  • IVD-Institut - Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbH, München

    IVD-Institut - Gesellschaft für Immobilienmarktforschung und Berufsbildung mbH, München

Veranstalter

IHK Akademie München und Oberbayern gGmbH

Wählen Sie Ihre Veranstaltung

Kurstermine (first is checked)
Datum
OrtOrt filtern
Verfügbarkeit

1.020,00 €

Wichtige Informationen zum gewählten Termin einblenden Wichtige Informationen zum gewählten Termin ausblenden

1. Tag

9:00 Uhr - 17:30 Uhr
Dr. Christian Grolik

Beginn der Verwaltertätigkeit:

  • Mietverwaltervertrag
  • Tätigkeiten, die zur Übernahme der Verwaltung des Anwesens erforderlich sind
Hausmeister:
  • Einstellung
  • Hausmeistervertrag, Anstellung, Hausmeister-Servicefirma
  • Aufgaben, Dienstanweisung, Arbeitsgeräte, Einweisung
  • Hausmeisterwohnung
Versicherungen

Versicherungen rund ums Haus
    • Versicherungsumfang der Gebäudeversicherung
      • Versicherte Gefahren und Schäden
      • Was ist während der Laufzeit des Vertrages zu beachten?
      • Abwicklung im Schadenfall
      • Ersatzleistung im Schadenfall

  • Versicherungsumfang der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung
  • Gewässerschadenhaftpflichtversicherung
  • Bauherrenhaftpflichtversicherung
Versicherungen für den Verwalter
  • Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
  • Bürobetriebshaftpflichtversicherung
Betriebskosten

Betriebskostenarten
  • Definition
  • Umlagefähigkeit bei Wohnraummietverträgen
  • Umlagefähigkeit bei Gewerberaummietverträgen

Vertragliche Regelungen

  • Bruttokaltmiete
  • Teilinklusivmiete
  • Nettomiete
  • Vorauszahlung oder Pauschale

Betriebskostenabrechnung

  • notwendiger Inhalt der Betriebskostenabrechnung
  • die Abrechnung von Heizung- und Warmwasserkosten
  • die Abrechnung von Kaltwasserkosten
  • Einzelfragen zur Abrechnung

Erhöhungsmöglichkeiten der Betriebskosten


Rechtsfolgen bei Mängeln der Mietsache

  • Mietminderung
  • Herstellungsanspruch
  • Kündigung
  • Ersatzvornahme
Medienanschluss
  • Einzelantenne
  • Gemeinschaftsantenne
  • Satellitenantenne
  • Kabelanschluss
Ende der Mietverwaltertätigkeit
  • Gründe, die zur Beendigung führen
  • Abwicklung
    • Information an die Mieter/den Versorger
    • Unterlagen für die Übergabe vorbereiten
    • Endabrechnung erstellen
  • Eigentümerwechsel
  • Gebührenbescheide
  • Rechnungsabgrenzung

2. Tag

9:00 Uhr - 17:30 Uhr
Felix Nuss

Mietpreiskalkulation bei der Miethausverwaltung

  • Aufbau einer Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Anwendungsbereiche
  • Fortschreibung
  • Rentabilitätsberechnung
  • Zusatzmodul: Mietpreisbremse

Bitte bringen Sie zu diesem Seminar einen Taschenrechner mit.

Dr. Christian Grolik

Dipl.-Wirtschaftsjurist (FH) mit Fachrichtung Immobilienrecht, Promotion 2013, Betriebswirt des Handwerks, Unabhängiger Sachverständiger (Bewerter) für bebaute und unbebaute Grundstücke (VDM), Autor mehrerer Fachbücher, seit 1992 im Bereich der Wohnungseigentums- und Mietverwaltung tätig, seit 1995 selbstständig. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung als Referent in der Immobilienwirtschaft.

Christian-Grolik

Felix Nuss

Felix Nuss ist als Manager bei der PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH am Standort München beschäftigt. Er betreut Projekte im Geschäftsbereich Bau, Infrastruktur und Kommunalberatung mit den Schwerpunkten Kommune und Wohnungsbau.

Seit 1994 ist Herr Nuss in der Immobilienwirtschaft aktiv. Nach der Ausbildung zum Immobilienkaufmann war er zunächst als Hausverwalter tätig. Nach Abschluss der berufsbegleitenden Fortbildungen zum Immobilienwirt (IHK) und zum Diplom-Immobilienwirt (DIA) brachte er seine Erfahrungen als Unternehmensberater bei Wohnungsunternehmen ein. Seit 2007 ist er in leitenden Positionen bei verschiedenen Immobilienunternehmen engagiert. Dabei war und ist er sehr intensiv mit allen Themen der kaufmännischen und technischen Immobilienbewirtschaftung befasst. Im Rahmen seiner unterschiedlichen Positionen hat Herr Nuss umfangreiche praktische Erfahrung über den gesamten Lebenszyklus von Immobilien gesammelt, wie z. B. als Hausverwalter während der Bewirtschaftungsphase oder als Bauherrenvertreter während der Planungs- und Bauphase. Als Referent und Trainer gibt er sein praktisches Wissen seit 2004, z. B. bei Seminaren des Verbandes bayerischer Wohnungsunternehmen oder bei einer Berufsakademie im Rahmen der Prüfung zum Immobilienfachwirt/-in (IHK) sehr gerne weiter.

 

 

Felix-Nuss

Referate, Diskussionen, Fallbeispiele

Dauer

2 Tage

Termininformationen

Seminarzeiten: 09:00 bis ca. 17:30 Uhr

Umfang der Fortbildung: 14 Zeitstunden à 60 min

Übernachtung in Westerham (optional)

Westerham

Sie haben die Möglichkeit sich zusätzlich zu Ihrer Weiterbildung ein Hotelzimmer in unserer Akademie in Westerham zu buchen. Die Kosten für ein Einzelzimmer inkl. Frühstück und Abendessen betragen 116.39 €.

Genießen Sie alle Vorzüge einer Übernachtung in unserer Akademie in Westerham!

  • Entspannte Anreise am Vortag möglich
  • Kulinarische Köstlichkeiten zum Frühstück, Mittag- und Abendessen
  • Viele Freizeitaktvitäten zum Entspannen: Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum
  • Interessanter Austausch mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern und dem Trainerteam im Restaurant oder im Bierstüberl

Weitere Infos finden Sie hier

Preisinformationen

  • inkl. Seminarunterlagen und Teilnahmebescheinigung
  • 3-Gänge-Mittagessen mit Salatbuffet inkl. Getränke
  • Tagungsgetränke im Seminarraum
  • Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Snacks in den Pausen

Organisatorische Hinweise

Umfang der Fortbildung: 14 Zeitstunden à 60 min

Veranstaltungskurzzeichen

F-53-026-24-02

Kontakt

Evamaria Gasteiger

Fragen zur Anmeldung

Evamaria Gasteiger

Jana Wening

Beratung

Jana Wening

Ähnliche Weiterbildungen

Diese Weiterbildungen könnten Sie auch interessieren.